Über das Projekt

Print Friendly, PDF & Email

Videoproduktion ist herausfordernd, lohnenswert und – vor allem anderen – macht sie Spaß. Es geht um den kreativen Prozess, darum Geschichten zu erzählen – egal, ob sie erfunden oder real sind – und darum, dass andere sie sehen, fühlen und von ihnen lernen können. Sie wird von Leidenschaft getrieben und hängt von Teamwork ab.

Heutzutage kann nahezu jeder mithilfe eines Smartphones oder eines Fotoapparates im Videomodus oder einer einfachen Videokamera ein Video produzieren. Es gibt auch viele Möglichkeiten, Videos zu teilen – auf YouTube, in sozialen Netzwerken oder über Bürgermedien. Tiefere Kenntnisse über Videoproduktion können dir jedoch helfen, deine Ideen noch weiter zu verbreiten, originelle Inhalte zu schaffen, bessere Videos zu produzieren und sogar neue Möglichkeiten zur weiterbildenden und zur beruflichen Entwicklung zu eröffnen.

Aus diesem Grund kamen drei Organisationen aus Deutschland, Slowenien und der Türkei zusammen und entwickelten die ‘VISION – video school online’ – ein internationales Projekt, welches grundlegende Kenntnisse und gute Praxisbeispiele der Videoproduktion zur Verfügung stellt. Videos sind unsere Leidenschaft und wir wollen unsere jahrelange Erfahrung mit einem vielen Interessenten an der Videoproduktion teilen.

Unser mehrsprachiger Online-Leitfaden zur Videoproduktion zielt auf junge Menschen, Jugendarbeiter, Schullehrer, nichtstaatliche Organisationen und Vereine sowie jeden anderen, der sich für die Herstellung von Videos interessiert, ab. Der Leitfaden konzentriert sich auf die Produktion verschiedener TV- und Filmformate, angefangen beim Musikvideo oder kurzen Spielfilm bis hin zu Fernsehnachrichten und Dokumentationen.

Wir glauben, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, Fertigkeiten zur Videoproduktion zu entwickeln – ungeachtet seines/ ihres geografischen, ökonomischen oder sozialen Hintergrunds. Aus diesem Grund kann dieser Leitfaden kostenlos online genutzt und auch in gedruckter Form kostenlos genutzt werden.

Über den Leitfaden

Der VISION-Leitfaden für Videoproduktion wurde im Zeitraum von September 2014 bis Juni 2015 geschrieben, getestet und einem großen Kreis von interessierten Nutzern präsentiert.

Mit ihrer Erfahrung im Bereich Videoproduktion und Bildung waren die deutschen und slowenischen Partner verantwortlich dafür, den Inhalt in Worte zu fassen.

das Projektteam bei einem Planungstreffen in Slowenien, November 2014

Die türkische Partnerorganisation arbeitete dann mit Jugendlichen und mit einem Jugendarbeiter, um den Leitfaden Kapitel für Kapitel zu testen und jeweils ein Feedback zu geben.

Die drei Partner kamen zweimal zusammen – in Slowenien, um den Leitfaden zu Beginn des Projektes zu planen, und in der Türkei, um die Arbeit zuende zu bringen und der Öffentlichkeit vorzustellen. Wir kommunizierten während des gesamten Projektes online, per E-Mail und Skype.

 

Eine Gruppe junger Türken testete den Leitfaden mit wöchentlich stattfindenden Videoproduktionsaktivitäten

Die Website, die nun den VISION-Leitfaden präsentiert, war unsere gemeinsame Arbeitsplattform. Wir luden Textinhalte selbst hoch und illustrierten die Kapitel anschließend mit Fotos, Diagrammen und Videomaterial. 2

Der Leitfaden sowie unsere anderen Projekte und Aktivitäten wurden Jugendlichen, Jugendarbeitern, Schullehrern und einem weiteren Publikum bereits durch speziell organisierte Events, existierende berufliche und soziale Netzwerke, Broschüren vorgestellt.

Wir arbeiten auch zusammen daran, dass der VISION-Leitfaden noch weiter verbreitet und genutzt wird. Wir planen, durch lokale, regionale, nationale und internationale Aktivitäten darauf aufzubauen – z.B. durch Videoworkshops, Jugendaustauschfahrten, Training für Mentoren und Jugendliche – und auch dadurch, dass der Leitfaden über Englisch, Deutsch, Slowenisch und Türkisch hinaus in verschiedenen Sprachen zur Verfügung gestellt wird.

Unser Motto ist: “Film überwindet sprachliche, soziale, ökonomische und geografische Barrieren!”

Das Projekt Vision – video school online wurde auf der Erasmus+ Projektplattform als Beispiel für eine gute Umsetzung hervorgehoben.

Animavision

In den Jahren 2020 – 2022 wurde der VISION-Leitfaden durch das Projekt “ANIMAVISION – Soziale Eingliederung von benachteiligten Jugendlichen durch die Herstellung von Animationsfilmen” mit umfangreichen Inhalten über die Produktion von Stopp-Trick-Animationen im Zusammenhang mit der sozialen Eingliederung benachteiligter junger Menschen erweitert.  Auch hier handelte es sich um ein internationale strategische Partnerschaft dreier Organisationen aus drei verschiedenen Ländern (Deutschland, Slowenien und Türkei). Hauptziel des Projekts war es, eine neue Methode zur Eingliederung benachteiligter junger Menschen zu entwickeln, diese mit jungen Menschen in der Praxis zu testen und sie auf der Website der Vision Videoschule (www.vision-videoschool.eu) in vier verschiedenen Sprachen zu veröffentlichen.

In unseren Organisationen und in unseren Netzwerken haben wir festgestellt, dass wir immer noch nicht genug Kenntnisse über das Erkennen, den Zugang und die Einbeziehung junger Menschen mit geringeren Möglichkeiten aus unserem Umfeld und deren Einbeziehung in verschiedene Aktivitäten haben. Alle teilnehmenden Organisationen sind im Bereich der Medienpädagogik tätig, daher beschlossen wir, eine Methode aus dem Bereich der aktiven Medienarbeit zu diesem Zweck weiterzuentwickeln.

Im Rahmen des Projekts organisierten wir drei verschiedene Schulungen für Jugendbetreuer*innen, in denen sie Kenntnisse über das Erkennen, den Zugang und die Einbeziehung benachteiligter junger Menschen sowie über die Produktion von Animationsfilmen erwarben. Diese Kenntnisse wurden mit verschiedenen Gruppen benachteiligter junger Menschen in allen drei teilnehmenden Ländern getestet. Während des Projekts wurde darüber hinaus ein intellektueller Output erzielt: elf neue Kapitel, die auf der Website der Videoschule Vision veröffentlicht wurden. Sie wurden kostenlos in vier verschiedenen Sprachen veröffentlicht. An dem Projekt nahmen mehr als zehn Jugendbetreuer*innen und mehr als 90 benachteiligte junge Menschen aus den drei verschiedenen Ländern der Projektpartner teil.

Die neuen Erkenntnisse wurden bereits (und werden auch in Zukunft) jungen Menschen, Jugendbetreuer*innen, Lehrer*innen und der breiten Öffentlichkeit durch Multiplikatorenveranstaltungen und die Vision-Website auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene weitervermittelt. Alle Inhalte werden auch nach Abschluss des Projekts für alle Interessierten kostenlos online verfügbar bleiben.

Fotogalerie der einen Schulung für Jugendbetreuer*innen, die im Jahr 2021 in Präsenz in Deutschland stattfinden konnte. Die anderen beiden Schulungen fanden aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus im Jahr 2020 nur online statt.

Projektteam, Partnerorganisationen und Kontakte

Projektteam VISION

Projektteam: Matej Žibert (SI), Mia Brunej (SI), Martin Kahles (DE), Eugen Timm (DE), Sertan Ay (TR), Mete Misir (TR)

Vorbereitung der Inhalte: Matej Žibert (SI), Mia Brunej (SI), Martin Kahles (DE),  Sander Luecken (DE), Jens Rudolph (DE), Sertan Ay (TUR)

Korrekturlesen: Marjana Florjan, Denny Vlaeva

Türkische Testgruppe: Sertan Ay (Jugendarbeiter) und Erkan Avci, Furkan Diler, Fatih Yilmaz, Kuzey Yalcin, Veli Tascinten, Berker Oguz, Naciye Erol, Tutku Yayman, Pinar Ozkaya, Cengizhan Aksoy und Cengizhan Aksoy (Teilnehmer).

Partnerorganisationen VISION

LIJAmedia – Magičnost ustvarjanja, Zavod za ustvarjanje in izobraževanje – Slovenia

www.Lijamedia.si

WTV – Der offene Kanal aus Wettin e.V. – Germany

www.wettintv.de

KARAGOZOGLU ILKOGRETIM OKULU GENCLIK VE SPOR KULUBU – Turkey

https://www.karagozogluspor.com/

Projektteam ANIMAVISION

Projektteam: Matej Žibert (SI), Mia Brunej (SI), Martin Kahles (DE), Sertan Ay (TR), Ramazan Derin (TR)

Vorbereitung der Inhalte: Matej Žibert (SI), Mia Brunej (SI), Andreja Petan (SI), Martin Kahles (DE),  Sander Luecken (DE), Jens Rudolph (DE), Sertan Ay (TR), Ramazan Derin (TR)

Korrekturlesen: Erna Androjna, Anastasiia Ryvkina

Partnerorganizationen ANIMAVISION

LIJAmedia, Zavod za medijsko ustvarjanje in izobraževanje – Slovenia

www.Lijamedia.si

WTV – Der offene Kanal aus Wettin e.V. – Germany

www.wettintv.de

Ülkü Muharrem Ertaş Anadolu Lisesi – Turkey

https://ulkumuharremertas.meb.k12.tr/

 

Vision und Animavision wurden von der Europäischen Union finanziert.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.